Home
Unsere Kita
Pädagogik
Kinderseiten
Kontakt
Links
Unser NEPAL-Projekt
Zurück zu Seite 1!

KARL: Dass so viele Leute so viel Geld in den Nepalberg getan haben, das finde ich toll. Und ich fand, dass auch alle Leute chic waren.

LOTTA: Ich fand es toll, dass wir uns über Nepal Bilder angucken durften. Und ich fand es toll, dass ich das Vorschulkindercafé nicht alleine machen musste. Und ich fand es auch noch toll, dass so viele Leute gekommen sind und so viel Kuchen gegessen haben.


NILDA: Ich hab gefragt, ob die Kinder Schuhe anhaben. Und der Andreas hat gesagt, dass die Kinder Schuhe von ihm bekommen haben.


LOTTA: Ich hab den Andreas gefragt, ob die Kinder Gabeln zum Essen haben. Der hat gesagt, die essen immer mit den Fingern Nudeln, die drücken die zu einem Klumpen. 


SOPHIA: Da haben wir das Geld aus dem Nepalberg rausgeschüttelt. Mit ´ner Zange rausgeholt, ein bisschen auch noch. Und Geld gezählt. Wir haben die gleichen Taler rausgesucht, z. B. zwei 2, oder Scheine.

Die Scheine waren orange. Das war viel Geld.


SOPHIA: Wir haben das Geld von Nepal in die Sparkasse getan.


Alle Kinder malen einen Wunsch für die Kinder in Kagate auf eine Fahne.


LOTTA: Wir schicken eine Fahne zu Nepal, oder mehr. Damit die in Nepal auch noch ´n bisschen Glück haben!

Andreas Friedrich hat uns Gebetsfähnchen aus Nepal mitgebracht, die wir im Villagarten aufgehängt haben. Im nächsten Jahr fährt er wieder nach Kagate  und übergibt den Kindern dort die Wunschfahnen und einen Brief der Villakinder.

[ zum Seitenanfang ]